Über uns

Mit The Mindful Movement schaffen eine Welt mit mehr Achtsamkeit für Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Generationen, indem wir eine unabhängige Plattform zur Verfügung stellen, eine Community aufbauen und das Miteinander stärken. Dadurch möchten wir Menschen durch ihre eigene persönliche Entwicklung dazu anregen, für mehr soziale Verantwortung in der Wirtschaft und für eine nachhaltige Entwicklung in der Gesellschaft zu sorgen.

So wollen wir mehr Verbundenheit und gemeinschaftliches Denken kultivieren damit immer mehr Menschen für sich selbst Gutes tun und zu was Gutem in unserer Welt beitragen.

Unsere Vision mit The Mindful Movement ist es, gemeinsam eine achtsame Welt zu erschaffen, in der jede:r mit sich selbst, anderen und der Natur verbunden ist.

Wer steckt hinter The Mindful Movement?

Thu-Minh Ngo

Thu-Minh Ngo

Minh bringt eine enorme Starterenergie mit, getreu nach dem Motto "einfach mal machen" schafft sie es, eine Idee schnell auszuführen. Durch ihre Motivation bewegt sie andere Menschen ins Umsetzen.

Mehr erfahren

Hi! Mein Name ist Minh. Geboren bin ich in Deutschland und habe vietnamesische Wurzeln. Mein Lebenslauf ist nicht der geradlinigste, deshalb möchte ich dir heute einen tieferen Einblick gewähren:

Direkt nach meinem Abitur bin ich nach Leipzig gezogen, habe einige Jahre in einer Zahnarztpraxis gearbeitet und studiere bis heute Zahnmedizin. Gleichzeitig habe ich mich 2018 nebenbei selbstständig gemacht, Heartisan Bowls gegründet, einen nachhaltigen Onlineshop eröffnet und somit den ersten Schritt in die Selbstständigkeit gewagt.

Ich möchte keine Zahnärztin werden, die in Routinen und im Wirtschaftssystem feststeckt. Mit starkem Fokus auf die ganzheitliche Beratung ist zahngesunde Ernährung, natürliche Zahnpflege und gesunde Stressbewältigung essentiell. Ich ernähre mich seit über 5 Jahren pflanzlich und nach paar Jahren habe ich festgestellt: selbst die gesündeste Ernährungsform garantiert kein gesundes, ausgeglichenes und erfülltes Leben.

Heutzutage kommt der große Stressfaktor hinzu. Was wäre also, wenn der ganze unterschwellige Stress wegfallen würde? Das führt mich zu einem weiteren wichtigen Aspekt: Achtsamkeit. Seit 2020 gebe ich regelmäßige Atem- und Yogakurse. Mit Inspirationen und Impulsen für ein Leben in Achtsamkeit helfe ich Menschen nachhaltig zu mehr Stabilität und innerer Stärke, um aus eigenen Antrieb und durch die eigene persönliche Entwicklung den Wandel zu einer nachhaltigeren Gesellschaft mit sozialer Verantwortung zu unterstützen.

Meine Arbeit ist ganzheitlich, wertschätzend, werteorientiert und durch Achtsamkeit, Human Design, Yoga, Breathwork, buddhistischer Psychologie, Coaching und Mentoring geprägt.

Zudem bin ich nun Mitgestalterin bei The Mindful Movement. Ich habe Anni und Luise in einer Zeit kennengelernt, in der ich gern mit Frauen zusammenarbeiten wollte, die etwas in der Welt verändern wollen. Ich wollte mit Frauen zusammen sein, die sich mit meinen Werten decken, die ich auf Herzhöhe begegnen kann und die sich gleichzeitig eine Gemeinschaft wünschen, in der sie wachsen können.


Anni Cao

Ngoc An Cao

Anni bringt problemanalytisches und lösungsorientiertes Denken mit. Sie liebt es Dinge zu analysieren und ist sehr ehrgeizig bzw. zielstrebig. In Teams nimmt sie oft eine "Vermittler"-Rolle ein.

Mehr erfahren

Mein Name ist Ngoc An Cao, gerne Anni. Ich bin Co-Founder von The Mindful Movement und Coach für Persönlichkeitsentwicklung. Ich liebe das Meer, die Berge, Kakao und vietnamesisches Essen.

Meine Reise zur Persönlichkeitsentwicklung und Sozialunternehmertum begann vor 5 Jahren in Melbourne:

Eine große Inspiration für Sozialunternehmertum war mein Professor Bert. Er zeigte uns, welche große Bedeutung und positive Auswirkung Sozialunternehmertum auf die Gesellschaft und Umwelt hat. Viele seiner Alumnis gründeten daraufhin selbst ein Sozialunternehmen. Melbourne war für mich voll mit tollen Social Enterprises wie Lentil as Everything. Ich war so begeistert von dem gemeinschaftlichen Denken und wusste damals schon, dass ich eines Tages in die Richtung will.

Meine Reise in die Persönlichkeitsentwicklung war geprägt von schmerzhaften Erfahrungen über die ich heute sehr dankbar bin. Eine persönliche Sinnkrise ließ mich zum ersten Mal so richtig wachrütteln. Obwohl ich am schönsten Strand in Australien war, fühlte ich mich verloren, verletzt und orientierungslos. Ich war u.a. von Menschen umgeben, die mir nicht gut taten, habe mich selbst abgelehnt und mich immer wieder versucht anzupassen. Ich war sehr gut darin, meine wahren Gefühle zu unterdrücken um mich nach außen stark zu zeigen.

Verschiedene Coachings haben mir geholfen, mich selbst anzunehmen mit all meinen Charaktereigenschaften und mich innerlich wachsen lassen. Dadurch habe ich andere tolle Menschen in mein Leben gelassen. Aus der Krise habe ich viel Positives mitgenommen und gelernt, dass jeder Mensch etwas ganz Besonderes ist. Seitdem beschäftige ich mich mit Themen rund um Introvertiertheit als Stärke und wertebewusstes Leben.

Ursprünglich komme ich aus der Unternehmensberatung mit Fokus auf Digitale Transformation & Organisationsentwicklung. Mit The Mindful Movement will ich meine Erfahrungen und Kenntnisse weitergeben. Ich bin davon überzeugt, dass alles bereits in dir ist und dass Selbstakzeptanz und der innere Wandel Schlüssel sind für den äußeren Wandel


Luise Kröning

Luise ist von Natur aus sehr neugierig und blüht besonders in Teams mit ihrer Kreativität auf. Das zeigt sie vor allem beim Texteverfassen und Workshop-Konzepte schreiben.

Mehr erfahren

"Wer bin ich?" - Eine Frage, deren Antwort für mich schwer in Worten zu fassen ist. Ich definiere mich nicht gern selbst, denn unsere Essenz ist so viel mehr als die Label, die wir uns geben. Genau diese Einstellung ist es, die mich gleichzeitig am Besten beschreibt: Das "out-of-the-box" Denken.

Mein Name ist Luise und ich wurde 1992 in Berlin geboren. Ich bin sehr neugierig, habe einen ausgeprägten Entdeckungs- und Schöpfungsdrang und liebe die Natur. Durch das Aufwachsen in einer multikulturellen Großstadt, meine Freundschaft zu Anni und die Reiselust meiner ostdeutschen Eltern habe ich großes Interesse für andere Kulturen und die Vielfalt an Lebensweisen entwickelt.

Seit meinem Abitur sind Soziales Engagement und Bildungsarbeit zentraler Bestandteil meines Lebens. Ich habe mich in zahlreichen Organisationen und Projekten freiwillig engagiert.

Diese Erfahrungen haben mich zum Sozialen Unternehmertum geführt. Auf der Konferenz „Neue Bildung für eine neue Wirtschaft“ von @vanbolementzel vor 6 Jahren habe ich das erste Mal von dem Thema gehört und war absolut begeistert von den Menschen, die mit ihrer Arbeit die wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit miteinander vereinen. Seitdem beschäftige ich mich intensiv damit, wie wir unsere Wirtschaft gemeinwohlorientierter gestalten können und habe mit einigen Sozialunternehmen zusammengearbeitet.

Meine Reise zur persönlichen Weiterentwicklung begann etwa gleichzeitig mit einer Sinnkrise aufgrund einer schmerzhaften Beziehung und Trennung. Ich hatte Depressionen entwickelt, habe mein Verhalten, meine Werte und Lebensweise aller Jahre zuvor in Frage gestellt. Therapie, Coachings, Meditation und die Gemeinschaft der Persönlichkeitsentwicklung haben mir eine neue Welt eröffnet und mir auf dem Weg der Heilung geholfen. Ich hatte zwar bereits als Teenager Interesse am Buddhismus, dieses jedoch nicht weiter vertieft. Heute ist Achtsamkeit meine Lebensart.

Aus meinem Wunsch heraus selbst die Veränderung sein zu wollen, die ich in der Welt sehen möchte, ist The Mindful Movement entstanden. Jeder ist Gestalter seines eigenen Lebens.